Neuigkeiten

Bitte beachten Sie
die näch­sten wichti­gen
Ter­mine

Aktuelles

23.Mai 2018

Herzlichen Glückwunsch

Liebe Eltern,

am 17.11.2017 wird die TourneeOper Mannheim e.V. mit der KinderOper „Papageno und die Zauber­flöte“ in unserer Schule zu Gast sein. Die Auf­führung wird am Schul­vor­mit­tag für Ihre Kinder stattfinden.

Wir freuen uns mit­teilen zu kön­nen, dass das Ein­tritts­geld ent­fällt, da die Auf­führung finanziell voll vom gemein­nützi­gen Verein „ Flüchtlingspart­ner in Birke­nau“ (FFPB), dem Herr Jör­gen vorsteht, getra­gen wird.

Der Verein übern­immt die Kosten, da er das Pro­jekt „Kultur-​Ausflüge mit Flüchtlings-​und deutschen Fam­i­lien“ in seinem Pro­gramm aufgenom­men hat. Dieses Pro­jekt wird vom Bun­desmin­is­terium für Ernährung und Land­wirtschaft im Rah­men der „500 Lan­dini­tia­tiven“ gefördert.

Dem Verein liegt beson­ders das gegen­seit­ige Wertschätzen von Flüchtlings– und deutschen Fam­i­lien am Herzen. Er engagiert sich deswe­gen immer wieder bei uns für Begeg­nun­gen von deutschen und Flüchtlingsfamilien.

Weit­ere Projekte/​Begegnungen sind geplant.

Falls Sie den Verein bei weit­eren Vorhaben diese Art unter­stützen wollen, freut sich der Verein sicher­lich über eine –auch kleine– Spende, von Ihnen.

Sparkasse Starken­burg, Fil­iale Birkenau

IBAN: DE665095 1469 0005 0645 15

BIC:HELAADEF1HEP Stich­wort Sonnenuhrenschule

Gerne kön­nen Sie Ihre Spende auch am Tag der Auf­führung Ihrem Kind mit­geben — eine Spendenkasse wird aufgestellt.

Wir danken an dieser Stelle Herrn Jör­gen für sein Engage­ment und die finanzielle Zuwendung!

15.05.2017

Zirkusvorstel­lung ein voller Erfolg ! » hier «

01.05.2017

Her­zliche Ein­ladung zur Zirkusvorstel­lung am 12.05.2017

Ein­ladung: » hier «

Plakat Zirkus klein

========================================================================

25.04.2017

Beim diesjähri­gen Wein­heimer Alt­stadt­lauf am ersten April Woch­enende waren 19 Schü­lerin­nen und Schüler für unsere Schule am Start. Tolle Platzierun­gen erre­ichten im Bam­bini Lauf Anna Kell­ner ( Platz 4 ), Johanna Granzner ( 6 ), Fynn Flath ( 2 ) und Sebas­t­ian Korell ( 7 ). Im Schüler­lauf belegte Felix Aich­ner einen sehr guten neun­ten Platz.

Schullei­t­erin Ker­stin Bund über­re­ichte bei einer kleinen Siegerehrung auf unserem Schul­hof allen Teil­nehmern eine Urkunde und freute sich über die tollen Leistungen.

Alle Ergeb­nisse gibt es auf der Home­page : www​.alt​stadt​lauf​-wein​heim​.de

IMG 0189klein IMG 0195klein IMG 0213klein IMG 0325klein IMG 0226klein

======================================================================

14.02.2017

Mitte Feb­ruar wurde jeder Klasse eine Box mit Kaplas­teinen durch Frau Jäger vom Fre­un­deskreis der Son­nenuhren­schule überreicht.

Die Kaplas­teine waren lange gewün­scht und Frau Dör­sam und Frau Jäger machten diesen Kauf im Rah­men von Geldern für den Pakt für den Nach­mit­tag möglich.

Sie sind eine weit­ere Ergänzung der ver­schiede­nen Ler­nange­bote in den Lernzeiten und bere­ich­ern so die vorhan­de­nen Materialien.

Was sind Kapla Steine?

KAPLA ist ein Bau– und Kon­struk­tion­sspiel aus Pinien­holz­plättchen. Das Spiel­prinzip ist ein­fach: Holz­plättchen wer­den aufeinan­dergelegt, um eine Vielzahl an Bauideen umzuset­zen. Dieses Spiel kommt ohne Verbindungs– oder Befes­ti­gungse­le­mente aus.

Das Spiel begün­stigt das Ler­nen von Geome­trie und Sta­tik, während Kinder gle­ichzeitig zur Welt der Kunst und der Vielfalt der For­men Zugang finden. Das Kind ver­wirk­licht, allein oder mit anderen, ein­fache orig­inelle, aber auch hochkom­plexe Kreatio­nen. Es entschei­det sich für For­men und ord­net sie seiner Kreativ­ität entsprechend an. Diese Aktiv­ität ver­langt Diszi­plin ebenso wie Fan­tasie. Sowohl Math­e­matik– als auch Denkspiel, fördert KAPLA Logik und kreatives Denken gle­icher­maßen. KAPLA-​Erbauer kon­stru­ieren Vergängliches, da die Holzk­lötzchen nur aufeinan­der gelegt wer­den. Es gibt vier Kun­st­bücher, die spielerisch fördern und sich als Inspi­ra­tionsquelle für jeden Erbauer verstehen.

Die Kinder freuen sich über dieses neue Ange­bot wie man auf dem Foto erken­nen kann.

IMG 6060

Die Klasse 2 a hat die Steine dann auch gle­ich ausprobiert:

IMG 0041IMG 0039

IMG 0040IMG 0038